Verbandsmanagement / Sekretariat / Geschäftsführung

Die Organisationsstruktur eines Verbandes beeinflusst massgeblich die Effizienz der Verbandsarbeit. Die steigenden Anforderungen an die Vorstandsmitglieder sowie der zunehmende (auch zeitliche) Druck verlangen, dass innerhalb des Verbands eine klare Aufgabenteilung zwischen den strategischen und den ausführenden Organen etabliert wird. Dabei richtet sich der Aufgabenkatalog nach den verfügbaren Mitteln (Zeit und Finanzen) und sollte einer übergeordneten langfristigen Strategie folgen.

Die Kernaufgaben eines Verbandsekretariats gliedern sich wie folgt:

  • Geschäftsführung
  • Interims-Management (Verbandsführung, Geschäftsführung, Sekretariat oder Teilbereiche)
  • Kommunikation / PR / Werbung
  • Verbandssekretariat
  • Mitgliederbetreuung
  • Finanzen und Controlling
  • Projektmanagement

Unter Berücksichtigung der Zielsetzungen und den finanziellen Mitteln eines Verbandes lässt sich innert kürzester Frist durch die Professionalisierung und Automatisierung der administrativen Aufgaben eines Verbandes eine Entlastung der freiwilligen Mitarbeiter und eine Verbesserung der Abläufe erzielen. Ziel muss es sein die Mitgliederdaten jederzeit aktuell verfügbar zu haben, die Jahresgebühren zeitgerecht in Rechnung zu stellen und zu überwachen sowie die nötigen Grundlagen für die Vorstandssitzungen aufzubereiten. Mit der Mandatierung einer Geschäftsführung erhält der Verband ein dauerhaftes Domizil und eine zeitgemässe Erreichbarkeit.
Die statutenkonforme Vorbereitung und Durchführung der Jahresversammlung sowie weitere Anlässe lassen sich durch den Beizug von Fachleuten sehr rasch umsetzen und entlasten den Präsidenten und den Vorstand.  Zusätzliche Aufgaben können nach Bedarf definiert werden und erlauben den gezielten Einsatz der Mittel.

Gerne zeigen wir auf, wie ASB Sie mit massgeschneiderten Lösungen unterstützen kann und freuen uns auf Ihre Anfrage (die Kontaktinformationen finden sie hier).